Dein Hundeführerschein

Bei mir, in Deiner Hundeschule im Ammerland, hast Du die Möglichkeit den Sachkundenachweis nach §3 NHundG zu erlangen – kurzum, den niedersächsischen Hundeführerschein, der seit Juli 2013 zur Pflicht geworden ist. Dieses Gesetz soll dazu beitragen, Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung vorzubeugen und abzuwehren, die mit dem Halten und dem Führen von Hunden verbunden sind.

Hunde können unzweifelhaft zufrieden und und mühelos in zwei Welten gleichzeitig leben: in ihrer eigenen und in unserer.
Wir sind auf unsere Welt beschränkt.
Der Hund ist klüger als wir!
Brian Vesey-Fitzgerald

Das niedersächsische Hundegesetz verpflichtet den Hundehalter zu folgenden Punkten:

  • Anmeldung des Hundes im zentralen Hunderegister (www.hunderegister-nds.de)

  • Nachweis der Sachkunde

  •  Kennzeichnung des Hundes (Chip)

  • Versicherungspflicht des Hundes (Haftpflicht)

Theoretische Prüfung

Die theoretische Prüfung umfasst 35 Fragen aus 5 Themengebieten, unter anderem:

  • das Sozialverhalten  von Hunden

  • das Erkennen und Beurteilen von Gefahrensituationen

  • das Erziehen und Ausbilden von Hunden

  • Rechtsvorschriften für den Umgang mit Hunden

Praktische Prüfung

Der praktische Teil der Prüfung findet an mindestens zwei unterschiedlichen Orten statt, zum einen im sogenannten verkehrsöffentlichem Raum und zum anderen in ablenkungsarmer Umgebung.

Geprüft wird das Handling am Hund, die Leinenführigkeit und Durchführbarkeit der Grundsignale (Sitz, Platz, Bleib, Komm), ebenso muss für mich als Prüfer ersichtlich sein, dass der Hundehalter Situationen und das Verhalten seines Hundes zu jeder Zeit richtig einschätzen kann.

Prüfungsvorbereitung

Du möchtest zusammen mit Deinem Hund optimal auf den Hundeführerschein vorbereitet sein? Dann nutze gern die folgenden Kurse:

Die jungen Wilden – Basiskurs (Aufbautraining auf dem Übungsplatz)

Sicher durch den Alltag (Training außerhalb des Übungsplatzes)

Die Mischung macht es! Für eine optimale Vorbereitung bietet es sich an, zunächst in ablenkungsarmer Umgebung (auf dem Übungsplatz) mit dem Training zu beginnen. Funktioniert der Grundgehorsam auf dem Übungsplatz, können wir das Training außerhalb des Übungsplatzes beginnen, um das Gelernte im Alltag festigen.

Natürlich kannst Du bei mir auch nur die Sachkunde (Hundeführerschein) ablegen, ohne meine Hundeschule zu besuchen!

Du hast weitere Fragen zur Abnahme oder Vorbereitung des Hundeführerscheins in Niedersachsen? Dann nutzte gern das nachfolgende Kontaktformular oder ruf mich an!

Die Prüfungsgebühren für die theoretische und praktische Prüfung kannst Du meiner Preisliste entnehmen.

Weitere Informationen zum Hundeführerschein findest Du auch beim Land Niedersachen.

Im Internet gibt es einige Quellen mit Prüfungsfragen, die Du zum Üben für Zuhause nutzen kannst:

diehundeschulen.de – Testfragebögen zum Hundeführerschein

Folgende Literatur kann ich ebenfalls empfehlen:

Du bist bereits Kunde, möchtest Kunde werden oder Dich unverbindlich über mein aktuelles Angebot informieren? Eine Übersicht aller Gruppenstunden, findest Du in meinem Buchungsportal. Ebenso kannst Du dich für eine unkomplizierte Buchung registrieren.

Ich freue mich auf Deinen Besuch!

Kontaktiere mich

Du weißt nicht, welches Angebot zu Dir und Deinem Hund passt?
Nimm ganz unverbindlich Kontakt zu mir auf.
Ich berate Dich gerne!