Nasenarbeit

ab einem Hundealter von ca. 8 Monaten

Der Mensch merkte sehr schnell, welche Vorteile der Hund mit sich bringt.
Ob als Jagdhund, Hütehund oder Wachhund; früher war die Verwendung des Hundes ganz klar:
als Gebrauchshund bekam er eine Aufgabe zugeteilt, die er Dank seiner Instinkte, wie dem Geruchssinn, bestens erfüllte.

Wie sieht es heute bei vielen Hundebesitzern aus?

Tatsache ist, dass ein Großteil der Hundebesitzer glaubt, dass der Hund in erster Linie sehr viel Auslauf und Bewegung benötigt. Es wird ein regelrechtes Sportprogramm für den Hund erstellt, weil es für uns Menschen sehr sinnvoll erscheint (man meint es ja nur gut).
Der Großteil davon zielt auf Kontrolle, Tempo, Präzision, etc. ab, selten Ruhe oder Konzentration.

Trotz dieses "riesigen" Angebots für den Hund, sind die Anforderungen, verglichen mit seinen angeborenen Fähigkeiten, zu gering und das Einsetzen seiner Instinkte, wie dem Geruchssinn, tritt in den Hintergrund.

Meiner Ansicht nach wird ein Hund so zu einem "arbeitslosen Hund". Er macht einiges, aber nicht seine Arbeit, für die bestimmte Rassen sogar speziell gezüchtet wurden.

Soviel steht fest: jeder Hund hat einen Geruchssinn - sonst wäre er wohl ein "schlechter Jäger" - oder?

Ich bin der Meinung, dass man diese Fähigkeite nutzen sollte und somit den Hund artgerecht fördert. Das macht ihm sicherlich mehr Spaß, als durch Reifen zu springen oder zu tanzen.

 canis lDie "Nasenarbeit" beinhaltet folgende Kurse:

Einsteigerkurs (A)

Fortgeschrittenenkurs (B)


Kursinhalte:

Theoretische Grundlagen/Einführung, Flächensuche, Impulskontrolle
Fährten-Training (wie baut man es auf), Anzeigen, Personensuche


Veranstaltungsort:

Gewerbepark Hochzoll-Süd Meringer Str. 116a

Dauer:
12 Termine á 90 Minuten


Veranstaltungsort:

Im Freien (Ort wird aktuell bekannt gegeben)

Dauer:
12 Termine á 90 Minuten

Teilnahmevoraussetzung:
Besuch des Einsteigerkurses (A) Nasenarbeit

Termin:
NA-Gruppe I (A, B):    Samstag:  15:00 Uhr bis 16:30 Uhr    
NA-Gruppe II (A, B):   Freitag:     17:30 Uhr bis 19:00 Uhr    

Kosten:
EUR 20,00 (pro Mensch / Hund Team)

5er Karte:    EUR  100,00
10er Karte:   EUR 180,00

Gruppenstärke:
3 bis maximal 4 Teams (nur nach vorheriger Anmeldung)

                          canis lingua
Teilnahmevoraussetzungen:

- Eine Ordnungsgemäße Impfung
Ihres Hundes gegen SHLP und Tollwut
  (Zur Teilnahme Impfpass bitte mitbringen)

- Haftpflichtversicherung (Kopie der Versicherungsbescheinigung bitte mitbringen)

- Grundgehorsam Ihres Hundes (Sitz, Platz, Bleib, Komm, Fuß...)


Melden Sie sich an!
Tel: 08233-7438248

Sie möchten an keinen Gruppen teilnehmen oder es fehlt Ihnen dafür die Zeit?
Kein Problem!

Ich ermögliche die Terminierung so, daß es auch für den termingestressten Hundehalter möglich ist, mit seinem vierbeinigen Freund regelmäßig zu arbeiten und auf diesem Weg zu vertrauten Teampartnern werden.


Eine Teilnahme der oben aufgeführten Gruppe ist nur nach
einer bestehenden Anmeldung möglich!